Ein Blick in die politische Glaskugel

2009 wird ein Superwahljahr! Das Jahr startet mit den Neuwahlen in Hessen, gefolgt von der Wahl des Bundespräsidenten, der Europawahl, den Landtagswahlen in Brandenburg, im Saarland, in Sachsen und in Thüringen und das Highlight des Jahres 2009: die Bundestagswahl!

Ein schlechter Start für die Linke

Nach dem Wortbruch und der gescheiterten Machtübernahme von Andrea Ypsilanti wird die SPD nicht ganz so stark abgestraft wie es sich einige gewünscht haben. Trotzdem wird es für Rot-Grün nicht reichen und Koch setzt sich durch. Die eigentliche Überraschung ist jedoch, dass die Linke an der 5 % Hürde scheitert.

0 Punkte für Lafontaine

Ende Mai kommt die Bundesversammlung zusammen und dort haben sich die Stimmen zugunsten Köhlers verschoben. Der Kandidat der Linken erhält erwartungsgemäß die wenigsten Stimmen und Köhler kann sich auch Aufgrund der Schlappe der hessischen Linken gegen Gesine Schwan durchsetzen.

The Left strikes back!

Der Tag der politischen Rache ist gekommen. Während viele Unionswähler an diesem sonnigen Tag lieber grillen, im Biergarten sitzen oder ins Grüne fahren, mobilisieren die „linken“ Parteien in einem Kraftakt ihre Wähler. Die „kleinen“ Parteien setzen sich bei der Europawahl am 7. Juni durch, während Union und SPD von den Wählern, auch bei den Kommunalwahlen am gleichen Tag, für die Politik der großen Koalition abgestraft werden. Während Lafontaine vom Sieg einer rot-roten Koalition halluziniert stehen Özdemir und Westerwelle mit Jamaika und der Ampel alle politischen Optionen offen. Es stellt sich nur noch die Frage mit welcher der beiden Volksparteien man im Herbst koalieren will.

Die Vorwahlen

Der 30. August wird von den Medien zur politischen Vorentscheidung hochstilisiert. Insbesondere die BILD schafft es mal wieder zu polarisieren und sieht bereits den drohenden Untergang Deutschlands. Siegessicher gibt sich die Linke vor der ersten Hochrechnung, um um 18 Uhr die dritte Schlappe in diesem Jahr zu kassieren. Knapp hinter CDU und SPD reicht es nur für Platz 3 im Saarland. In Sachsen setzt sich die CDU durch und selbst der Erfolg der Linken in Thüringen kann über Lafontaines Bruchlandung in Saarbrücken nicht hinweg trösten.

Der Tag der Entscheidung

Ein politisch spannendes Jahr geht zu Ende, voller Erwartung warten die Menschen und Politiker auf die erste Hochrechnung… es endet wie es kommen musste: Die SPD hat zur Union aufgeschlossen, die Linke enttäuscht auf ganzer Linie, Liberale und Grüne sind die lachenden Dritten. Wird es erneut eine große Koalition geben oder trauen sich die Politiker die Ampel oder Jamaika zu?

Und die Landtagswahlen in Brandenburg? Der Erfolg der Linken wird von den Tageszeitungen am nächsten Tag auf Seite 4 gemeldet, denn die Schlagzeilen, Artikel und politischen Kommentare drehen sich nur um den kommenden Koalitionspoker in Berlin.

Advertisements