Days of Thunder im Saarland

Bereits Jens bemängelt die politische Inhaltslosigkeit dieses Wahlwerbespot, aber die Macher haben zumindest Humor und das ist alles was zählt 😉

Advertisements

6 Gedanken zu “Days of Thunder im Saarland

  1. Bemängeln ist zuviel… ich finde den Spot auch gut, bin aber der Meinung, dass man nicht nur auf inhaltsfreie Spots setzen sollte. Für einen ersten Schmunzler ist das Video jedoch wirklich gut geeignet.

  2. wieso inhaltsleer, ist der doch gar nicht. da sind landespolitische themen angesprochen, wie grundschulschließungen, grubenschließen was der müller pit zu verantworten hat. es sind saarland-themen.

  3. Naja ich find das Video ganz lustig und es soll denke ich mal indirekt Inhalte vermitteln. So zerstört Müller den Schacht oder fährt das „Schule“-Schild um.
    Gut jetzt die harten Fakten werden nicht präsentiert, muss aber auch nicht immer sein.
    Hoffentlich klappt das 2009 im Saarland. Müller und Lafontaine sind einfach nur Antipersonen mit einer verkorksten Vergangenheit.

  4. der politische inhalt erschließt auf den zweiten blick für diejenigen, die sich in der saar-politik ein bisschen auskennen. (zugegeben: für nicht-saarländer ist es wohl auch nicht gemacht).

    die cdu-regierung hat mehrere politische fehler gemacht.
    sie hat die bergleute ans messer geliefert (müller fährt förderturm um)
    sie hat 100 grundschullen geschlossen (müller fährt schulschild um)

    lafontaine hat gegen ein neues kraftwerk agitiert (lafontaine fährt strommasten um, strom ist weg)
    lafontaine ist politischer geisterfahrer (fährt in die falsche richtung)

    usw….

  5. @ thobi

    Ist der Bergbau in Deutschland nicht – unabhängig von der saarländischen CDU – tot? Die Kohlesubventionen laufen aus und davon ist nicht nur das Saarland sondern auch NRW betroffen. Nur ist NRW (etwas) besser auf den Strukturwandel vorbereitet.

    Ansonsten stimmt’s, diese subtilen Andeutungen habe ich als Nicht-Saarländer übersehen 😉

  6. Hmm, ich habe sie als Nicht-Saarländer erkannt, wobei ich die umgefahrenen Strommasten falsch interpretiert hatte.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.