Das sichere Risiko und die riskante Sicherheit… was Merz und Meyer voneinander unterscheidet.

Wir kennen beide, den Ex-Generalsekretär Laurenz Meyer und der ehemalige Fraktionsvize Friedrich Merz. Beide wollen wieder in den Bundestag einziehen und doch gehen beide völlig unterschiedliche Wege.

Während Laurenz Meyer voraussichtlich nur auf einen hinteren Listenplatz auf der Landesliste NRW antreten wird, verzichtet Friedrich Merz auf einen sicheren Listenplatz und stellt sich dem politischen Risiko und kämpft um das Mandat in seinem Wahlkreis.

Doch ist Meyers Einzug wirklich sicher und Merz Kampf um das Direktmandat riskant? Es scheint so, doch Fortuna ist launisch und so wird Meyer auf einem hinteren Listenplatz (angeblich nur Platz 25) kandidieren müssen. Mit dem Risiko, dass eine erfolgreiche CDU in NRW viele Wahlkreise gewinnt und somit Meyer nicht nachrücken kann. Im Gegensatz dazu scheint Merz, der bei der letzten Wahl 53,7 % in seinem Wahlkreis erhielt, der Einzug als Abgeordneter sicher zu sein.

Advertisements